Postfach 1135

Seite
Menü
News
Sie sind hier:   Startseite > Corona > Anleitung, wie öffentlich Panik herbei zu führen ist

Anleitung, wie öffentlich Panik herbei zu führen ist

US-Panik-Papier aufgetaucht

Glen Nowak, Ph.D., hat im Jahr 2010 als damals amtierender Direktor für Medienbeziehungen der amerikanischen Gesundheitsbehörde CDC und Kommunikations-Direktor für das Nationale Impfprogramm NIP eine Anleitung erstellt, wie öffentliche Panik herbeizuführen ist, um die Menschen dazu zu veranlassen, sich gegen die Grippe impfen zu lassen. Sie liesst sich wie eine Blaupause zur aus Deutschland bekannten Corona-Panik-Kommunikation des Bundesinnenministeriums.

Die psychologische Operation beinhaltet den Plan, sich der Medien als “Waffe” zu bedienen und gezielt Szenen aus Krankenhäusern und Schilderungen von leidvollen Krankengeschichten zu präsentieren, um die Öffentlichkeit zu verängstigen. Die gesundheitlichen Warnhinweise sollen ähnlich wie Warnungen vor möglichen Terrorattacken mit großem Nachdruck und Schwerpunkt auf Angsterzeugung erfolgen.

Nowak schreibt: “Gute (d.h. effektive) Kommunikation ist eine notwendige, aber in der Regel nur teilweise ausreichende Bedingung, um gewünschte Verhaltensweisen zu erreichen. Fakten, Zahlen und Statistiken sind an und für sich nicht gleichbedeutend mit guter Kommunikation (und auch nicht mehr Information ist gleich gute Kommunikation).

Die Grippe befalle jedes Jahr 2 Millionen Amerikaner. Komplikationen davon töteten bis zu 200.000 Menschen pro Jahr – die Grippe fordert damit mehr Tote als Brustkrebs, Autounfälle und AIDS zusammen. (Anmerkung der Redaktion: Bis zum 4. Dezember 2020 sollen ca. 276.000 Menschen in den USA in Zusammenhang mit Corona verstorben sein).

Um die Menschen zu veranlassen, sich gegen die Grippe impfen zu lassen, schlägt Nowak vor, dass medizinische Experten und Gesundheitsbehörden öffentlich (z.B. über die Medien) große Besorgnis äußern, massiv auf die schlimme Folgen der Grippe verweisen und dringend zu Grippeimpfungen raten. Die Grippesaison solle, so schlägt Nowak vor, mit Begriffen, die das Verhalten motivieren z.B. als sehr schwer, schwerer als im letzten oder vergangenen Jahr, gar tödlich “geframt” werden.

Anhaltende Berichte (z.B. von Gesundheitsbehörden und Medien), dass die Grippe schwere Erkrankungen verursacht und/oder viele Menschen betrifft, tragen, so Nowak, dazu bei, die Wahrnehmung zu fördern, dass die Grippe bei sehr vielen Menschen einen schweren Verlauf nehmen könne. Untermalt werden sollen die Berichte mit sichtbaren und spürbaren Beispielen für die Schwere der Krankheit (z.B. Bilder von Kindern, Familien der Betroffenen, die sich melden) und Menschen, die sich impfen lassen (erstere zur Motivation, letztere zur Verstärkung). Die Berichte über das Grippegeschehen sollen stets verbunden sein mit einem Hinweis auf die Wichtigkeit von Impfungen.

Nowak beklagt, dass es immer schwerer werde, die Menschen via den Massenmedien zu erreichen: Die meisten Menschen hätten 10 oder mehr Optionen, wenn es um das Fernsehen geht. Hunderte von Websites böten medizinische und gesundheitliche Informationen. Die Leserschaft von Tageszeitungen sei zurückgegangen, insbesondere bei den 18-49-Jährigen. Die kulturelle und ethnische Vielfalt sei größer denn je. Gesundheitskompetenz, so sein bemerkenswerter Schluss, sei ein wachsendes Problem. Angesichts des Umstandes, dass man in der Kommunikationsforschung davon ausgehe, dass man Menschen 10-12 mal mit einer Botschaft erreichen müsse, damit diese verstanden werde, rät Nowak dazu, die Botschaften weniger nuanciert zu vermitteln, also lieber die Gefahren überzubetonen anstatt ein differenziertes und möglicherweise verwirrendes, ambivalentes Bild zu vermitteln.

Quelle: https://2020news.de/terrorkommunikation-us-panik-papier-aufgetaucht/

 

Seite
Menü
News
Seite
Menü
News

Impressum

Impressum für diese Seite nicht notwendig, da kein geschäftlicher Online-Dienst im Sinne von § 5 TMG vorliegt und der Seiteninhaber kein Geld mit oder über diese Seite verdient.

 

Kontaktmöglichkeiten

Für den Hobbybereich postalisch (nur Briefpost) erreichbar unter:

Canva

Postfach 1135

18201 Bad Doberan

E-Mail-Adresse:

mail@postfach1135.de

Kontaktformular:

https://www.postfach1135.de/?&mailform

 

Journalistisch-redaktionelle Angebote

Inhaltlich verantwortlich: Seiteninhaber

 

Haftungs- und Urheberrechtshinweise

Haftungsausschluss:

Die Inhalte dieses Onlineangebotes wurden sorgfältig und nach meinem aktuellen Kenntnisstand erstellt, dienen jedoch nur der Information und entfalten keine rechtlich bindende Wirkung. Ich behalte mir vor, die Inhalte vollständig oder teilweise zu ändern oder zu löschen. Es entstehen keinerlei vertragliche Verpflichtungen.

Links auf fremde Webseiten:

Inhalte fremder Webseiten, auf die ich direkt oder indirekt verweise, liegen außerhalb meines Verantwortungsbereiches und mache ich mir nicht zu Eigen. Für alle Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung der in den verlinkten Webseiten aufrufbaren Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der verlinkten Webseiten.

Urheberrechte und Markenrechte:

Alle auf dieser Website dargestellten Inhalte, wie Texte, Fotografien, Grafiken, Marken und Warenzeichen sind durch die jeweiligen Schutzrechte geschützt. Die Verwendung, Vervielfältigung usw. unterliegen meiner Rechte oder den Rechten der jeweiligen Urheber bzw. Rechteverwalter.

Hinweise auf Rechtsverstöße:

Sollten Sie innerhalb meines Internetauftritts Rechtsverstöße bemerken, bitten ich Sie mich auf diese hinzuweisen. Ich werde rechtswidrige Inhalte und Links nach Kenntnisnahme unverzüglich entfernen.

Quellennachweise

https://rigreference.com

http://www.hamqsl.com

http://www.n3kl.org

https://www.swpc.noaa.gov

http://wetterstationen.meteomedia.de

https://www.daswetter.com

https://www.iap-kborn.de

https://www.achgut.com

 

 

Hinweis

Kostenforderungen oder Abmahnungen jeglicher Begründung, ohne vorhergehende Kontaktaufnahme werde ich im Sinne der Schadens­min­derungspflicht (§254 Abs. 2 BGB) zurückweisen.

Alle auf diesen Seiten gezeigten Bilder und andere Medien unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren.

Kopieren, speichern, sammeln, verlinken und jedwede anderweitige Verwendung bedürfen meiner Zustimmung.

Seite
Menü
News

© 2020 by Postfach 1135 | Login